ETP hat sich Mühe gegeben, eine Website zu erstellen, die den Ansprüchen der Kunden zufriedenstellt.
Deshalb habe ich eine Liste von häufig gestellten Fragen zusammengestellt.
Wenn Sie die Antwort auf Ihre Frage hier nicht finden, stellen Sie sie unter E-Mail: office@e-tp.at.

[FRAGE] Was sind Werkmeister? 
[ANTWORT] Werkmeister zählen zu den gefragtesten Mitarbeiter/innen in Industrie und Gewerbe. Sie sind Praktiker/innen, die ihre Fähigkeiten mit theoretischem Wissen und neuen Entwicklungen kombinieren können. Werkmeister haben die Herausforderung angenommen, sich in einer zweijährigen Abendschule weiterzubilden, in der sie Fachwissen und wirtschaftliches Wissen erworben sowie allgemeinbildende und persönlichkeitsbildende Unterrichtsfächer absolviert haben.

[FRAGE] Welche Qualifikationen haben Werkmeister?
[ANTWORT] Werkmeister sind auf Grund ihrer Qualifikationen befähigt, als mittlere Führungskräfte in den einschlägigen Bereichen der Wirtschaft, der Industrie und des Gewerbes zu wirken. Sie können Aufgaben der Planung, Organisation und Kontrolle auf ihrem Fachgebiet selbständig bewältigen. Sie können Lehrlinge ausbilden und Mitarbeiter/innen im Sinne moderner Managementmethoden führen und unterstützen.

Werkmeister entwickeln Kostenbewusstsein und beweisen Übersicht über Maßnahmen der Arbeitssicherheit und der Umweltschonung. Sie erwerben im Laufe ihrer Ausbildung die Fähigkeit, sich selbständig im Fachgebiet und im betrieblichen Umfeld weiterzubilden und dadurch erworbenes Wissen ständig zu aktualisieren.

[FRAGE] Warum einen Überprüfungsbefund oder E-Check?
[ANTWORT] Zur ihrer Sicherheit, auch wenn an der Elektroinstallation nichts geändert wurde, die Sicherheitseinrichtung, wie Sicherungen*) (Leitungsschutzschalter) und da besonders der FI- Schutzschalter **) gehören regelmäßig überprüft.

Der FI- Schutzschalter **) ist eigentlich immer eingeschaltet und wird nie betätigt (bewegt), daher ist dieser auf seine Zuverlässigkeit zu überprüfen, für einzeln FI- Schutzschalter Typ gibt es eigene Auslösezeiten, die eingehalten werden müssen.

Erklärungen
*) Sicherungen sind Schmelzsicherungen (ugs. Sicherungspatronen) sowie Leitungsschutzschalter (ugs. Automaten)
**) FI- Schutzschalter = Fehlerstrom Schutzschalter, dieser schützt vor Strömen, wo diese nicht hin sollten und dadurch auch vor Bränden!

Copyright © E-TP 2014.| Alle Rechte vorbehalten.

Interessante Links

Tesla Spule
Nikola Tesla
Statement Bundesinnungsmeister
Statistik Brandtote
Statistik Brandursachene